Das billigste in Deutschland Bestellen für 16:00 Uhr, am selben Tag gesendet Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von €100

Ballonspiele

Ballonspiele

Mit Heliumballons kann man sich viele Spiele ausdenken. Hierunter werden ein paar Spiele beschrieben, die eine Feier noch schöner, geselliger und spektakulärer machen.

Heliumballon-Leinenziehen

Beim Leinenziehen mit Heliumballons kann man genauso wie beim guten alten Streichhölzerziehen bestimmen, wer als erstes dran ist. Es werden mindestens genauso viele Heliumballons befüllt, wie Personen anwesend sind. An jedem Heliumballon wird eine Leine befestigt, die Leinen sind jeweils von unterschiedlicher Länge. Jeder Mitspieler bekommt nun einen Ballon. Das Kind, das den Ballon mit der längsten Leine hat, bekommt einen Preis oder ist als erster dran.

Umgekehrtes Heliumballon-Volleyball
Umgekehrtes Heliumballon-Volleyball ist der Wahnsinn auf Kinderfeiern. Dieses Spiel macht ungeheuren Spaß. Man spannt eine Leine oder ein Netz auf Hüfthöhe der Spieler. Die Gruppe wird in zwei gleichgroße Teams geteilt. An beiden Seiten des Netzes/ der Leine wird ein Team positioniert. Der Heliumballon muss unter dem Netz/ der Leine hindurch geschlagen werden. Ein Team macht einen Punkt, indem der Ballon die Decke auf der Seite des gegnerischen Feldes berührt. Man kann das Spiel noch spektakulärer gestalten, wenn man zwei oder mehrere Heliumballons einsetzt. Tipp: befestigt man eine Leine am Heliumballon, dann kann man den Ballon wieder ganz einfach von der Decke holen.

Heliumballon-Rätselspiel
Das “Heliumballon-Rätsel” ist ein Lernspiel. Eine Voraussetzung für dieses Spiel ist, dass die teilnehmenden Kinder bereits lesen können. Man kann das Heliumballon-Rätselspiel mit einem Wort, mehreren Worten (einem Satz) oder mit einer Redensart spielen. Man wählt einen Schwierigkeitsgrad, der dem Alter der Kinder angemessen erscheint. Das Wort wird aufgeteilt in Buchstaben und die Redensart in Worte. Man schreibt auf jeden Ballon einen Buchstaben oder ein Wort. An jedem Heliumballon befestigt man eine Leine, anschließend verteilt man die Ballons im Raum. Die Kinder können alleine oder zusammen arbeiten. Nun soll das Kind oder die Gruppe, die Lösung, die auf den Ballons steht, in die richtige Reihenfolge bringen. Man kann dieses Spiel noch um eine weitere Dimension erweitern, wenn die Leinen zu kurz sind für die Kinder, um sie einfach zu greifen, so dass die Kinder springen müssen um an einen Ballon zu kommen.

Heliumballon Bockspring-Staffellauf
Der “Heliumballon Bockspring-Staffellauf” ist eine spaßige und sichere Alternative zum echten Bockspringen.Die Kindergruppe wird in zwei oder mehrere Teams aufgeteilt. Jeder Spieler bekommt einen Heliumballon mit einer Leine, an der ein Gewicht befestigt ist. Einen Meter vor dem Startstreifen wird vor jedem Team ein extra Heliumballon positioniert. Nach dem Startsignal springt der erste Spieler von jedem Team so schnell wie möglich über den ersten Heliumballon.  Danach positioniert dieser Spieler in ungefähr einem Meter Abstand zum ersten Ballon den zweiten. Dann läuft der Spieler so schnell er kann zurück zu seiner Gruppe und schlägt den zweiten Spieler ab. Dieser zweite Spieler springt nun so schnell er kann über die zwei Heliumballons und positioniert seinen Heliumballon wieder in etwa einem Meter Abstand vor dem zweiten Ballon. Dies wird so lange wiederholt, bis jedes Kind der Gruppe seinen eigenen Heliumballon in der Reihe platziert hat. Schließlich springt die gesamte Gruppe über die ganze Ballonreihe und überquert die Ziellinie. Das Team das als erstes mit all seinen Mitgliedern die Ziellinie überquert, hat das Spiel gewonnen.

Heliumballon Schnitzeljagd
Eine einfache Schnitzeljagd wird besonders, wenn man Heliumballons dazu einsetzt, um Hinweise zu geben. Man schreibt oder malt einen Hinweis auf einen kleinen Zettel, dann steckt man diesen in den noch unaufgeblasenen Heliumballon. Um einen Hinweis zu erhalten, müssen die Mitspieler die Heliumballons ausfindig machen und ein Loch hineinstechen. Man kann die Heliumballons an irgendetwas befestigen oder man verwendet ein Gewicht, das man an einer Leine (z.B. einen Stein) befestigt, um die Heliumballons an der gewünschten Stelle zu halten.

Heliumballon Völkerball
"Heliumballon Völkerball" ähnelt sehr dem herkömmlichen Völkerball. Es gibt allerdings einen Unterschied, denn in diesem Spiel wirft man mit Schaumgummibällen auf Heliumballons statt auf Menschen. Für jeden Spieler werden fünf Heliumballons aufgeblasen. An diesen fünf Heliumballons werden lange Leinen befestigt, so dass die so entstandene Ballontraube einfach an der Rückseite der Spieler befestigt werden kann (an der Hose oder dem Gürtel). Die Spieler versuchen mit Schaumgummibällen die Heliumballons der Gegenspieler zu treffen. Wenn die Ballons getroffen werden, dann ist der jeweilige Spieler tot und muss das Spielfeld verlassen. Die Bälle dürfen natürlich abgeblockt oder abgewehrt werden. Derjenige, der als letztes noch auf dem Spielfeld steht, ist der Gewinner des Spieles.

Heliumballon Pieksspiel 
Beim “Heliumballon Piekspiel” muss man ein Loch in die Ballons der Gegenspieler pieksen.Für jeden am Spiel teilnehmenden Spieler wird ein Heliumballon aufgeblasen. An jedem Heliumballon wird eine Leine befestigt. Alle Spieler schreiben ihre Namen auf einen Ballon. Dann werden alle Heliumballons mit den Namen der Teilnehmer zu einer Traube zusammengefügt. Jeder Spieler wählt nacheinander einen Ballon aus der Traube aus, indem er am Ende einer Leine aus der ganzen Ballontraube zieht. In den somit gewählten Heliumballon wird ein Loch gepiekst. Derjenige, dessen Ballon als letztes unversehrt bleibt, ist der Gewinner des Spiels.

Das Heliumballon Mienenfeld-Spiel
Das “Heliumballon Mienenfeld-Spiel” eignet sich für jung und alt. Das Spiel eignet sich z.B.gut für eine Teambildungs-Session, man muss nämlich bei diesem Spiel zusammenarbeiten und kommunizieren.Zunächst steckt man ein Spielfeld ab von etwas 10x10 Metern, bevorzugterweise ein Grasfeld. Dann teilt man die Gruppe in Pärchen ein. Für jedes Pärchen fertigt man drei Fähnchen an (diese sind schnell gemacht mit einem Strohhalm und einem Stück Papier). Auf diese werden die Namen der Gruppe geschrieben.  Danach befüllt man die Heliumballons und befestigt daran eine in etwa einen Meter lange Leine, an der ein Gewicht befestigt ist. Die Heliumballons und die Fähnchen werden (von jemandem, der nicht am Spiel Teil nimmt) im Spielfeld verteilt. Jedes Paar besteht aus einem Führer und einem Läufer. Der Führer steht außerhalb des “Mienenfelds” und lotst den Läufer, dem die Augen verbunden sind, durch Anweisungen über das Feld zu den Fähnchen hin. Der Läufer darf unterwegs keine Heliumballons berühren, denn wenn das passiert, muss er alle bis dahin gesammelten Fähnchen dort wo er steht in den Boden stecken und erneut beginnen. Das Pärchen, das alle Fähnchen gesammelt und unbeschadet das “Mienenfeld” durchquert hat, gewinnt das Spiel.

Heliumballon Fingermalen
Das Einfachste, das man mit Heliumballons machen kann, ist das “Heliumballon Fingermalen”. Kinder finden dies meist sehr unterhaltsam und können sich lange damit beschäftigen. Das Einzige, was man neben den Heliumballons noch dazu braucht, sind Fingerfarben. Geben Sie den Kindern eine Aufgabe, so können Sie z.B. die Erde, ein Gesicht oder ein Monster auf die Ballons malen. Bei Kindern ab 9 Jahren ist es schön, eine Art Wettbewerb daraus zu machen. Derjenige, der seinen Ballon am schönsten bemalt hat, wird von einer Jury zum Gewinner erklärt.

Heliumballon Puppentheater
Das “Heliumballon Puppentheater” ist ein kreatives, sehr unterhaltsamens Lernspiel. Mit Hilfe von Farbe, Stickern, Aufklebern und Stiften erschaffen die Kinder selbst erfundene Charaktere aus ihren Heliumballons. Sobald jeder mit seinem Charakter fertig ist, wird an einer Bühnendekoration oder einem Kasperle-Theater gearbeitet. Kurz bevor oder nachdem die Bühne fertig ist, kann man sich in der Gruppe in Grundzügen eine Handlung ausdenken. Danach kann das “Heliumballon Puppentheater beginnen. Jeder spielt das Bühnenstück mit seinem eigenen Charakter. Dieses Spiel macht großen Spaß.

Heliumgespenstballons
"Heliumgespenstballons" eignen sich ideal als Dekoration für gruselige Kinderpartys an Halloween. Man befüllt bevorzugterweise weiße Heliumballons auf. Anschließend befestigt man eine Leine daran. Dann schneidet man aus Krepppapier sieben oder acht 3cm breite und 50cm lange Streifen zu. Diese befestigt man dann an der Oberseite der Heliumballons, so dass die Streifen nach unten hängen, als wären sie dicke Haare. Letztendlich zeichnet man ein gruseliges Gesicht auf den Ballon und der Heliumgespenstballon ist fertig. Die Ballons werden dann an der gewünschten Stelle platziert und die Leine abgeschnitten, so dass der Spukballon an der Decke hängt und nicht mehr entfernt werden kann. 

Das Heliumballon “Goldsucherspiel”
Das “Heliumballon Goldsucherspiel” eignet sich v.a. für etwas jüngere Kinder. Es ist ein nettes Spiel, das sich gut für Kinderfeiern eignet. Die Kinder ziehen sozusagen als echte Schatzsucher los. In einem oder mehreren Heliumballons, die noch nicht aufgeblasen sind, steckt man eine leichte Münze oder eine Süßigkeit, eventuell in goldfarbige Folie verpackt. Dann befüllt man alle Ballons und befestigt eine Leine daran. Wenn man dieses Spiel draußen spielt, dann muss man Gewichte an den Heliumballons befestigen. So können die Ballons nicht wegfliegen. Die Heliumballons werden im Zimmer oder Spielfeld verteilt und die Kinder begeben sich auf die Suche nach dem Ballon/ den Ballons mit dem Schatz. Hat ein Kind den Schatz gefunden, dann piekst man ein Loch in den jeweiligen Heliumballon. Derjenige Mitspieler, der die meisten Schätze gefunden hat, gewinnt.

Heliumballon als Heißluftballon
Wie es schon der Name des Spieles andeutet, macht man einen Heliumballon zum “Heißluftballon”. Dies ist eine Beschäftigung, mit denen sich die Kinder Stunden lang amüsieren können. Das Unternehmen einen Heißluftballon auf diese Art und Weise herzustellen, ist sogar für Erwachsene eine Herausforderung und kann eine nette Aktivität für einen Teambildungstag sein. Mit Hilfe einer Leine befestigt man einen leichten Plastikbecher am Heliumballon, indem man ein Loch in den Boden des Bechers sticht und anschließend die Leine durch dieses Loch zieht.  Die Leine muss an der Oberseite des Ballons festgeklebt werden. Die Kinder können die Ballons und Becher nach Herzenslust mit Stiften, Farben oder Stickern verzieren, um anschließend damit Wettkämpfe abzuhalten.  Man kann z.B. etwas Sand oder Wasser in die Becher füllen. Dann setzt jedes Kind seinen Ballon auf den Boden auf. Der Heliumballon von demjenigen, der am längsten braucht um die Decke zu erreichen, gewinnt den Wettkampf. Es ist also äußerst wichtig, die Menge Sand oder Wasser gut auf den Ballon abzustimmen. 

Ringewerfen mit Heliumballons, für drinnen und draußen
Das “Ringewerfen mit Heliumballons” ist einfach und macht Spaß. Es ist eigentlich nichts anderes als eine Variante des guten alten Ringewerfens. Man befüllt die Heliumballons und befestigt eine Leine mit einem Gewicht daran. Die Ballons werden im Spielfeld verteilt und es wird eine Grenze/ Grenzlinie gezogen, hinter die man sich stellen muss, wenn man die Ringe über die Heliumballons wirft. Wenn man keine Ringe hat, kann man stattdessen auch Bälle verwenden, die man dann gegen die Ballons wirft. 

Schützen angelegt?! Schießt nur auf die Heliumballons!
Das “Schützen angelet?! Schießt nur-Spiel” ist eine Aktivität, die man am Besten draußen bei warmem Wetter spielt. Man spannt dazu eine horizontale Leine über den Boden, die als Ziellinie dient. Dann werden zwei Ballons mit Helium aufgefüllt. An jedem dieser Ballons wird eine drei Meter lange Leine befestigt. Die zwei Heliumballons werden mit dem Ende der Leine in zweieinhalb Meter Abstand von der Zielinie an einem Zelthering am Boden befestigt. Die Gruppe wird in zwei Teams aufgeteilt. Beide Teams werden mit Wasserpistolen ausgerüstet. Jedes Team schießt mit Wasser auf die Heliumballons. Das Team, das es schafft, den Ballon über die Ziellinie zu schießen, hat gewonnen.

Das Heliumballon Pfeifenrennen
Das “Heliumballon Pfeifenrennen” eignet sich besonders für Kinderfeiern. Auch wenn das Spiel gut drinnen gespielt werden kann, raten wir dennoch dazu, es lieber draußen zu spielen.Vor der Befüllung des Heliumballons steckt man eine Pfeife in jede Farbe der Heliumballons. Man füllt für jede Farbe gleich viele Heliumballons auf. An jedem Ballon wird eine Leine mit einem Gewicht befestigt, so dass der Ballon an seinem Platz bleibt. Jedes Team hat eine eigene Ballonfarbe, die Anzahl der Farben der Ballons richtet sich also nach der Anzahl der Teams. Als Team muss man die Pfeife finden, die in einem der Ballons in der Teamfarbe versteckt ist. Dies tut man, indem man die Teamballons durch Darauftreten oder Sich-Daraufsetzen platzen lässt. Das Team, das als erstes seine Pfeife bläst, hat das Spiel gewonnen.   

Heliumballontanz mit Musik
Eine tolle Variante von “Die Reise nach Jerusalem” ist der “Heliumballontanz mit Musik”. Die Kinder setzen sich in einen großen Kreis. Ein Kind bekommt einen Heliumballon mit einer Leine. Sobald die Musik anfängt, reichen die Kinder den Ballon im Uhrzeigersinn weiter. Die Person,die die Musikanlage bedient, schaltet die Musik in einem unerwartetetem Moment aus. Das Kind, das zu diesem Zeitpunkt den Ballon in den Händen hält, scheidet aus dem Spiel aus und muss den Kreis verlassen.

Eine schöne Variante des altbekannten Fangspiels “Der Fuchs geht um”
Das Fangspiel... wer kennt es nicht?! Für diese Variante braucht  man einen Heliumballon.Die Kinder sollen sich in einen großen Kreis setzen. Jedes Kind hat einen Heliumballon mit einer Leine. Die Leine wird an der Hose oder dem Rock befestigt.Ein Kind ist der Fänger “Fuchs”. Der “Fuchs” läuft an der Außenseite des  Kreises entlang und tippt dabei im Vorbeilaufen jeden Ballon an. Bei jedem Ballon sagt er “Huhn”. Wenn der Fänger einen Ballon antippt und laut “Fuchs” ruft, dann fängt der Fänger zu rennen an und läuft um den Kreis herum. Das Kind, dessen Ballon beim Ausruf “Fuchs” angetippt wurde, springt auf und muss den Ballon vom “Fuchs” antippen. Wenn das Kind den Ballon vom “Fuchs” erwischt, ist dieser tot. Wenn das Kind den Ballon nicht erwischt, bevor der “Fuchs” auf seinem Platz sitzt, dann muss das Kind sich wieder auf seinen Platz setzen und das Spiel beginnt von vorne.